Montag, 23 März 2020 07:34

Wissen Sie, wie ein Turbolader funktioniert?

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Turboexpert24 Turboexpert24

Dieselmotoren hatten nicht immer die besten Referenzen. Vielleicht seien sie sparsam im Verbrauch, ja – aber dafür auch nicht sehr lebendig, sportlich, hieß es.

 

Oder nicht?

In der Zwischenzeit sehen viele Leute das schon ziemlich differenzierter. Was unter anderem auch daran liegen dürfte, daß hier immer mehr Turbolader eingesetzt werden. Nicht nur bei Experten wie Turboexpert24 weiß man, daß Turbolader, Hochdruck-Direkteinspritzung und andere Erfindungen Dieselmotoren ganz schön auf die Sprünge geholfen haben. Haben Sie gewußt, daß Turbos sogar bei der Formel 1 zum Einsatz gekommen sind? Nach dem Verbot von Turbomotoren 1988 waren lange Jahre nur Saugmotoren im Einsatz, erst 2014 waren sie wieder vorgeschrieben. Renault-Projektleiter Bernard Dudot: "Der Ladedruck wurde immer weiter erhöht, sodass die Leistung pro Jahr um 30 bis 50 PS anwuchs. Mit Lotus und Ayrton Senna kamen wir dann schließlich bei 1.500 PS und 5,5 bar Ladedruck an."

Oder kaputt?

Wie kann man sich einen Turbolader vorstellen? Das Wort "turbo" bedeutet im Lateinischen einfach einen Wirbel, einen Sturm, einen Kreisel. Irgendwo geht es turbulent zu, irgendwo tritt eine Turbulenz auf. Daran angelehnt gab ein französischer Ingenieur seiner bahnbrechenden Erfindung, einem Wasserrad, den Namen "Turbine". In der Zwischenzeit wird der Begriff eher als Kraftmaschine, die Energie von strömendem Dampf, Gas, Wasser mit Hilfe eines Schaufelrades in Drehenergie umsetzt, verstanden und verwendet.

Eine größere Motorleistung erreicht man nämlich nicht nur durch eine Vergrößerung des Hubraums oder durch eine größere Anzahl von Zylindern, sondern auch durch die Anwendung eines Aggregats, das den bereits vorhandenen Zylinder mehr Luft zuführt. Bei Turboladern wird nicht nur Luft von außerhalb des Wagens herbeigeführt, sondern auch Abgasluft.

Wenn dieser brave Turbolader doch eines Tages defekt werden sollte, sollte man sich sehr wohl überlegen, ob man nicht ein wenig an der rechten Stelle sparen könnte.

Oder defekt?

Defekter Turbolader? Das muß noch keine Katastrophe bedeuten. Wir helfen schnell und kompetent. Ist Ihr Turbolader defekt? Erbringt Ihr Fahrzeug keine ordentliche Leistung mehr? Wir beraten Sie kompetent und ausführlich. Möglicherweise läßt es sich vermeiden, gleich die ganze Turbomaschine auszuwechseln. Wir besitzen mehr als 15 Jahre Erfahrung bei der Instandsetzung und Reparatur von Turboladern und geben gerne 24 Monate Gewährleistung. Generalüberholte und werksneue Turbolader aller namhaften Hersteller haben wir selbstverständlich ständig am Lager. Rufen Sie uns an unter 030 – 23 90 05 59

 

Mehr in dieser Kategorie: « TÜV SÜD: Kleine Teile, große Wirkung