Freitag, 08 Januar 2021 12:23

Demokonto für den Handel auf dem Forex- und CFD-Markt

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Um ein Demokonto auf dem Forex Um ein Demokonto auf dem Forex

Viele Broker-Plattformen, über die Händler auf dem Forex- und CFD-Markt handeln können, stellen Demo-Konten für unerfahrene Trader zur Verfügung.

Wofür sind sie gedacht, wie funktionieren sie und lohnt es sich wirklich, sie einzusetzen, wenn Sie an ernsthafte Investitionen auf dem Forex-Markt denken?

Was ist ein Demo-Konto?

Wie der Name schon sagt, ist ein Demonstrations- oder Demokonto ein Testkonto, das normalerweise für Händler konzipiert ist, die ihr Abenteuer mit dem Forex- und CFD-Handel beginnen. Dieses Konto wird eröffnet, damit der Investor die Möglichkeit hat, das Investieren unter Bedingungen zu erlernen, die denen auf dem wirklichen Forex-Markt äußerst ähnlich sind, jedoch ohne das Risiko, einen Teil oder alle seine finanziellen Ressourcen zu verlieren.

Ein Demokonto kann als eine Möglichkeit angesehen werden, das Trading zu trainieren, weshalb es von Brokern und Tradern auch oft als Trainingskonto bezeichnet wird. Es ist in die Broker-Plattform eingebettet, und der Kunde, der das Konto einrichtet, erhält virtuelle Fonds, über die er gemäß der von ihm angenommenen und getesteten Anlagestrategie frei verfügen kann. Er geht Long- oder Short-Investitionspositionen ein – indem er ausgewählte Währungspaare kauft oder verkauft bzw. in CFDs investiert. Er kann die Bewertungen seiner Anlageinstrumente sehen, diese zum richtigen Zeitpunkt verkaufen und so virtuelle Gewinne erzielen.

Lohnt es sich, ein Demokonto zu nutzen?

Es besteht kein Zweifel, dass Demokonten ein sehr nützliches Instrument für unerfahrene Trader sind. Sie können in der Praxis testen, wie Sie auf dem Forex-Markt investieren, allerdings ohne das Risiko, ihr Kapital durch falsche Entscheidungen zu verlieren, die zu hastig getroffen wurden, ohne eine ordnungsgemäße Analyse von Diagrammen und Daten.

Die Trainingskonten geben Ihnen die Möglichkeit, praktische Regeln für den Handel auf Forex (Mehr Informationen) und CFD-Markt zu erlernen. Seine Bedienung gleicht der eines Real Accounts, der dem Trader zur Verfügung gestellt wird. Transaktionen werden auf die gleiche Art und Weise abgeschlossen.

Dies ist ein kostenloses Instrument zum Erlernen von Investitionen. Man kann auch sagen, dass es sich um einen Simulator für den internationalen Währungsmarkt handelt, mit dem Sie in der Praxis lernen können, wie der Devisenmarkt aussieht und wie man darauf investiert. Keine Vorlesung und kein Buch, in dem theoretisch dargelegt wird, wie man auf dem Devisenmarkt investiert, wird einem Trader so viel beibringen wie ein Demokonto.

Er kann auf diesem Konto Anlagestrategien testen, über die er in Büchern oder im Internet gelesen oder in Schulungen und Webinaren gehört hat.

Wie nutzt man ein Demo-Konto?

Um ein Demokonto auf dem Forex- und CFD-Markt nutzen zu können, müssen Sie zunächst eine der Broker-Plattformen nutzen. Nicht alle stellen Trainingskonten für neue Trader bereit, so dass es sich lohnt, dies bei der Wahl einer der Plattformen zu beachten. Am besten ist es, eine Broker-Plattform zu wählen, die Demokonten völlig kostenlos zur Verfügung stellt, ohne den Kunden zu verpflichten, in Zukunft ein gewöhnliches Anlegerkonto zu eröffnen.

Sobald wir ein Demokonto ausgewählt und eröffnet haben, wird uns der Broker den entsprechenden Geldbetrag bereitstellen. Dies ist kein Darlehen und keine Schenkung. Das Geld ist nicht real, sondern virtuell und wird für Übungszwecke verwendet. Mit seiner Hilfe können Sie in Ihrem Demokonto Währungen verkaufen und kaufen, lernen, wie man unter Stress Entscheidungen trifft und die grundlegenden Mechanismen erforschen, die den Forex-Markt beherrschen.

Dabei lernt der Trader auch, wie er die verschiedenen Funktionen der Broker-Plattform nutzen kann. In der Regel sind diese für Demokonten und traditionelle Konten gleich. Wenn wir also beschließen, ein echtes Spiel zu spielen und auf dem internationalen Währungsmarkt zu investieren, wird es für uns einfacher sein, wirkliche Investitionen zu beginnen.

Wann eröffnet man ein reguläres Konto?

Die eigentliche Investition auf dem Forex-Markt mit dem von ihnen auf der Broker-Plattform deponierten Geld sollte erst beginnen, wenn Sie sich gründlich mit den Grundlagen dieses hochspezifischen Marktes vertraut gemacht haben. Das Investieren in Währungspaare und CFDs ist nicht jedermanns Sache, und es kann sich nach den Tests auf Ihrem Demokonto zeigen, dass der Anleger doch auf Investitionen am Forex-Markt verzichtet.

Mehr in dieser Kategorie: « Büros und Konferenzräume